Wünschen Sie sich endlich mehr Stauraum & Ordnung, indem Sie ungenutzte Nischen und Dachschrägen in Ihrem Zuhause nutzen?

Die liebe Ordnung. Immer angestrebt. Selten dauerhaft präsent.

Wir sind ständig am Aufräumen. Und wenn es ums Aufräumen geht, dann ist es oft so, dass uns der Stauraum fehlt.
Entweder haben wir zu viele Sachen oder zu wenig Platz.

Viele meiner Kunden kommen genau mit diesem Problem zu mir.

Oder besser diesem Wunsch:
Endlich mehr Ordnung zuhause – dadurch auch gefühlt mehr Ruhe.
Denn wie schon die Einrichtungs-Experten aus Fernost im Feng-Shui sagen: „Ein aufgeräumtes Haus schafft eine aufgeräumte Seele“ – oder ganz spirituell ausgedrückt: „Wie im Innen so im Außen”, … oder umgekehrt?

Auf jeden Fall ist es gut und richtig, Ordnung zu schaffen.

So werden mir sehr oft die Fragen gestellt:
„Könnte man „HIER“ etwas machen?”

Das „HIER“ sind dann genau die ungenutzten Nischen und somit Potentiale für neuen Stauraum und neue Ordnung.

Kennen Sie, oder?

Die Dachschräge …
Der ungenutzte Platz auf den Schränken …
Die Schräge unter der Treppe …
Die offene Garderobe, wo alles durcheinander fliegt …

Der Kleiderschrank, der im Inneren viel besser organisiert werden könnte und somit mehr Ordnung an sich schaffen würde.

Was also tun?

Bei Ikea und Co gibt es keine Lösungen für diese Nischen.

Der Gedanke – ENDLICH Ordnung nach meinen Wünschen schaffen – führt dazu, dass viele Menschen automatisch auf die Idee kommen:

„Meine maßgeschreinerte Lösung vom Schreiner-Meister.”

Ein guter Ansatz.

Jedoch – schon oft bei Kunden erlebt – gibt es Kunden, die dann nach ihren ersten, nicht so guten Erfahrungen, bei mir gelandet sind.

Grundsätzlich gilt:
Vorher die richtigen & wichtigen Gedanken bei der Planung zu machen. Und auch die richtigen Fragen dann dem Handwerker seines Vertrauens stellen.

Hier können Sie meine 100% Gratis-Experten-Tipps anschauen:

Hier klicken >>>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.